Autolackiererei Richter in Leverkusen
Autolackiererei Richter in Leverkusen
Firmengeschichte

Richter - Ein Stück Leverkusener Unternehmergeist

1961
Firmengründung durch Karl-Heinz Richter und Ehefrau Anneliese Richter

1972
Meisterprüfung von Sohn Heinz-Peter Richter und Aufnahme in die Geschäftsleitung

1972
Erweiterung des Leistungsangebots (kleine Karosserie Instandsetzungsabteilung); 7 Mitarbeiter

1986
Umzug und Vergrößerung der - zu Richter GmbH umfirmierten - Firma in die Fixheide. Dadurch konnte die Richter GmbH privaten Kunden alle Dienstleistungen "Rund ums Auto" anbieten.

1991
Die Richter GmbH wird zum ersten  DEKRA geprüften Eurogarant-Betrieb seiner Art in Leverkusen.

1991 - 1999
Erweiterungen durch Bernadette und Heinz-Peter Richter (mittlerweile Geschäftsführer der Richter GmbH) bis heute: KFZ-Mechanik arbeiten, Abschleppwagen, Leihwagen, Büro-Erweiterung unter Bernadette Richter, EDV-Auda Mail, 27 Mitarbeiter u.v.m.

1999
Zertifikat der ISO-Zertifizierung nach DIN EN ISO 9002 (Qualitätssicherung)

2000
Autorisierter Meisterbetrieb für den "KFZ-Klimaanlagen-Komplett-Service" sowie für die "Lackschadenfreie Ausbeultechnik" (Parkdellen, Hagelschäden etc.)

2003
Firmenumzug von der Siemenstraße in die Borsigstraße. Vergrößerung der Betriebsfläche von 2.000 qm auf 11.000 qm und die Schaffung von 6 zusätzlichen Arbeitsplätzen. Der Richterfuhrpark umfasst nun 21. Leihwagen.
Als besonderen Service bietet Richter nun einen 24 h Abschleppdienst sowie einen Hol & Bring-Dienst.

2004
Erstes Oktoberfest der Richter GmbH wird zum Stadtgespräch und Grundstein der beliebten Oktoberfestreihe.

2007
Unter den über 2.000 Teilnehmern des EVL-Halbmarathons befindet sich das erste Mal auch ein Team der Richter GmbH.

2008 -2009
Anbau der Endmontagehalle für Karosseriearbeiten mit moderner Reinigungshalle.

2010
Ca. 40 Mitarbeiter, 40 Leihwagen. Permanente Verbesserung der Servicequalität durch fortlaufende Weiterbildungen